Berliner Sechstagerennen erfolgreich beendet

Kalz/Bengsch die Schnellsten auf 1000m, Kluge/Schep gewinnen!

Das Berliner Sechstagerennen ist Vergangenheit und ich schaue wie immer gern auf dieses Event zurück. Der wichtigste Punkt ist natürlich der, dass alle heil und gesund diese sechs Tage überstanden haben. Dass sie darüber hinaus noch erfolgreich für meine Rennfahrer waren ist ein großer Bonus.

Marcel und Robert haben sich wie immer super in Berlin präsentiert und haben gezeigt, dass auf 1000m keiner schneller ist, als die zwei!  Außerdem waren sie im Dernyrennen erfolgreich und durften aufs „Treppchen“. Im Gesamtklassment belegten sie Platz 5.

 Bei Roger lief es anfangs nicht gleich rund. Die Beine waren schwer und wurden erst im Laufe der sechs Tage besser. Er arbeitete sich, zusammen mit seinem Partner Peter Schep von Tag zu Tag vor im Klassment. In der abschließenden Jagd am Dienstag Abend wurde es noch mal spannend.

Siegerehrung.jpgDie Punkte entschieden über Sieg oder Niederlage und Peter wollte es nicht auf den letzten Sprint ankommen lassen und den möglichen Sieg riskieren. 8 Runden vor Schluß fuhr er einen deutlichen Vorsprung raus, den Roger bis ins Ziel mitnahm 

 

und somit die letzte halbe Runde so richtig genießen konnte. Zweiter wurden Kenny de Ketele und Luke Roberts. Platz 3 belegten Andreas Müller und Franco Marvulli.

 

Wir hatten Spaß, Action und tolle Radrennen. Ach, ich liebe es...

Weitere tolle Fotos findet ihr auf unsere Facebookseite!