Matrix-Rhythmus-Therapie

Schmerz lass nach...

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist die neue Methode in der Schmerztherapie und bietet einen neuen ganzheitlichen Therapieansatz zur Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Sie wurde aus zellbiologischer Grundlagenforschung an der Universität Erlangen/ Nürnberg entwickelt und baut auf dem Schwingungsverhalten der Skelettmuskulatur und ihrem charakteristischen Frequenz- und Amplitudenspektrum auf.

Man kam zu der Erkenntnis, dass unsere Körperzellen in der Matrix (Zellumgebung) mit einer Frequenz von ca. 8 - 12 Hz rhythmisch schwingen. Funktioniert das nicht mehr,  kommt es in der Matrix zu Stauungen oder Verlangsamungen und unsere Zellen werden nicht mehr optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Es entstehen zuerst unspezifische Störungen, die aber durchaus schon schmerzhaft sein können. Nach und nach kommt es zu strukturellen Veränderungen im Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäß- und Nervengewebe.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie setzt an der Schwingung der extrazellulären Matrix an und wirkt den pathologischen Prozessen entgegen.
Der speziell geformte Schwingkopf des Matrix-Therapiegeräts erzeugt mechanische Schwingungen analog den körpereigenen, also von 8 - 12 Hz. Die Zellen in unserem Körper nehmen den Impuls auf und gewinnen ihre Eigendynamik wieder, wodurch sich auch die Stoffwechselprozesse wieder normalisieren können.
Verspannungen, Schwellungen, Schmerzen u.v.m. verschwinden und gehören der Vergangenheit an!

Werdet gesund im Rhythmus des Körpers!